Klettern

 

 

Klettern in Tarifa, Betis

Klettern im Naturpark Parque Natural del Estrecho in Betis ist eine schöne Alternative, die Natur zu geniessen.
Vom Hotel aus können Sie hinter der Düne von Punta Paloma den Berg von San Bartolo und Betis bereits sehen. Hier befinden sich mehrere Kletterzonen.
Escalada San Bartolo TarifaBetis erreichen Sie in nur wenigen Minuten vom Hotel aus über die Nationalstrasse. Gleich nach der Kreuzung von Punta Paloma finden Sie auf der linken Strassenseite die Abfahrt, die nur durch zwei weisse Pfeiler gekennzeichnet ist.
Fahren Sie auf dieser sehr schmalen und kurvigen Strasse sehr vorsichtig, da dies auch eine beliebte Strecke für Radfahrer ist und die Sicht der Fahrbahn durch die Kurven sehr eingeschränkt ist.
Hier fahren Sie den Berg hinauf, und biegen oben an der Kreuzung scharf nach rechts ab.
Sobald Sie die ersten Häuser erreichen, können Sie einen Parkplatz suchen.

Hier können Sie die beste Sicht über die gesammte Gegend bis nach Tarifa und Afrika geniessen.

In Betis finden Sie zwei Klettergebiete.

Escalada en Tarifa

Gleich über dem ersten Parkplatz lieg die Kletterzone von San Bartolo Zona de Arriba.
Dieses Klettergebiet liegt auf dem einzel stehenden Felsen, den man vom Parkplatz aus leicht erkennen kann.
Hier findet man viele Kletterrouten in allen Schwierigkeitsstufen.
Das Klettern ist an diesen Wänden ganzjährig gestattet.

Ein Stück weiter findet man die Kletterzone Tajo del Buho.
Dieses Gebiet liegt an der grossen Felswand vom Berg San Bartolo und man gelangt über Feldwege zu den Kletterwänden.
Diese Zone ist sehr beliebt, man muss allerdings beachten, dass in diesen Wänden zwischen März und August das klettern verboten ist.
Der Grund: San Bartolo und Betis liegen mitten im Naturpark, und konkret an diesen Wänden leben und nisten viele Vogelarten, vor allem Geier, was einen verstärkten Schutz dieses Gebietes verlangt.

Da man in San Bartolo Zona de Arriba zwischen vielen verschiedenen Routen wählen kann, wird das Kletterverbot zu gewissen Jahreszeiten in Tajo del Buho von Sportlern allerdings nicht als negativ angesehen, sondern als notwendige Schutzmassnahme zum Erhalt der einheimischen Fauna des Naturschutzgebietes. 

Dank der vielen und verschiedenen Routen ist Tarifa nicht nur für erfahrene Kletterer ein Traum, sondern auch für Anfänger ein idealer Ort, diesen Sport zu erlernen, oder eine gute Alternative für Surfer an windstillen Tagen.