Ausflug nach Tanger

 

 

Tagesausflüge in die marokkanische Kultur

Da die Distanz zwischen Tarifa und Marokko nur 13km beträgt, ist die marokkanische Stadt Tanger, die man bereits von Tarifa aus sehen kann, mehrmals täglich mit der Fähre zu erreichen.
Es gibt zwei verschiedene Fährgesellschaften, die abwechselnd jede Stunde nach Tanger fahren. Die Überfahrt dauert in etwa eine Stunde, kann sich aber des öfteren verzögern.
Vor allem bei der Rückfahrt sind Verspätungen nicht selten.
Da allerdings von 8:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr nachts Fähren fahren, hat man genügend Zeit, Tanger zu erforschen.

Man muss beachten, dass der Zeitunterschied zwischen Spanien und Marokko 1 Stunde beträgt, bei der europäischen Zeitumstellung allerdings auch 2 Stunden. Der genaue Zeitunterschied sollte beim Erhalt der Bordkarten nochmals direkt am Schalter der Fährgesellschaft bestätigt werden.

In Tanger sollte die Medina und die Altstadt besucht werden und auch der Sultanspalast ist einen Besuch wert.
Etwas ausserhalb befinden sich das Kap Espartel und die Höhlen des Herkules, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.

Für Ausflüge nach Marokko ist der Reisepass mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten im Moment der Einreise nötig.
Geführte Tagesausflüge sind manchmal für Bürger der Mitgliedsstaaten des Schengener Abkommens auch nur mit dem Personalausweis möglich, diese Bestimmung kann allerdings jederzeit sehr kurzfristig von den marokkanischen Behörden widerrufen werden und man sollte sich vor allem bei Frühbuchung nicht darauf verlassen.

Sie können verschiedene geführte Ausflüge direkt bei uns buchen.
Spezielle Paketangebote finden Sie unter der Sektion Spezialangebote.